Archiv der Kategorie 'BILDUNGSSTREIK'

1 Jahr Casino-Besetzung/Räumung

Unsere letzte Veranstaltung dieses Jahr:

Vor einem Jahr beendete die Polizei die studentische Besetzung des Casinos („Mensa“) auf dem IG-Farben-Campus der Uni Frankfurt. Die Besetzung war der Höhepunkt der Zuspitzung eines Konfliktes zwischen Studierenden und Uni-Leitung im Rahmen der Umstrukturierung der Frankfurter Uni zur Stiftungsuni. Hierbei kritisierten die BesetzerInnen die aktuelle Politik der Goethe-Uni. Ambivalent und umstritten war die Besetzung wegen des Versuchs der Radikalisierung von Bildungsprotesten, wegen den sogenannten „Schmierereien“, die die Besetzung viel Sympathie kosteten und nicht zuletzt wegen den bedrückenden Bildern der Räumung und der folgenden Repressionswelle.
Inzwischen sind zwar alle Verfahren eingestellt, aber der jetzige Frankfurter Asta hat sich von dieser „unglücklichen Aktion“ distanziert. Wir wollen verstehen, was im Casino, davor und danach, geschah. War die Besetzung ein Erfolg?

Zwei studentische BesetzerInnen der Uni Frankfurt, die an der Organisation der Besetzung beteiligt waren, erzählen von ihren Erfahrungen. Es gibt auch multi-mediale Inhalte.

Dienstag, den 14.12.2010 um 19:30 Uhr
Havanna8 (Lahntor 2, Marburg)

Die „Global Wave of Action for Education“ angekündigt!

Am 16.Juni gab es in vielen Regionen der Welt symbolische Aktionen, bei welchen die im Herbst anstehende "Global Wave of Action for Education " öffentlich angekündigt wurde. Langsam trudeln auch die Berichte ein. Eine aktuelle Übersicht kann hier eingesehen werden.

Koordiniert wurde und wird das Ganze auf der unabhängigen Plattform "International Student Movement ".

Neben Orten wie Jakarta, St.Petersburg, Moskau, Kathmandu, San Juan und Freetown, haben sich auch einige Aktive in Marburg für eine Aktion an dem Gebäude der Institute für Geisteswissenschaften zusammengefunden. Einzelheiten könnt ihr auch aus diesem Video entnehmen:

Die dazugehörige Pressemitteilung kann auf bildungsstreik-marburg.de nachgelesen werden.

Als Grundlage für die Protestwelle wird zur Zeit auf globaler Ebene an einer gemeinsamen Erklärung, sowie einem Symbol, gearbeitet. Grundsätzlich steht es jedem Menschen offen sich aktiv auf der Plattform in den Prozess einzubringen. Tragt euch auf dem Verteiler ein, diskutiert in den Foren mit und beteiligt euch an den regelmäßigen "global chat meetings".

Die Probleme sind global, der Widerstand aber noch nicht!

Über aktuelle Entwicklungen bezüglich der Protestwelle wird auch die DL auf diesem Blog informieren. So stay tuned ~

Hochschulpakt unterschrieben – Protest geht weiter!

Der Hochschulpakt 2010-2015 wurde heute von ALLEN Hochschulleitungen unterschrieben. Diese drücken zwar in einer Protokollnotiz aus, dass sie den Hochschulpakt nicht gut finden. Für beides wollen sie nun mit ihrem Namen stehen.

Sie haben unterschrieben, trotz der Demo letzten Dienstag in Wiesbaden mit mehr als 10.000 Teilnehmenden.
Und auch trotz der Erklärung des Senats gestern, der das auch missbilligt. Das Frau Krause unterschreibt, sieht der Senat als „Nötigung“ durch die Landesregierung.

Heute gab es gegen 14:00 eine Vollversammlung vor dem Hörsaalgebäude. Es waren ca. 500 Studis, Mitarbeiterinnen und Profs anwesend. Danach bildeten sich zwei spontane Demonstrationszüge, von denen einer wohl kurz die Stadtautobahn blockierte.

Auch ist nach unseren Informationen das Präsidium der TU Darmstadt heute früh von Studierenden besetzt worden.

Für Solidarität und freie Bildung!

UPDATE 16:00 Uhr: Es sind wohl gerade 2 Leute verhaftet worden (Malte & Markus)! Nachdem die Demonstration aufgelöst wurde.

UPDATE: 17:05 Uhr: Inzwischen ist wohl mindestens eine dritte Person (Jonas) verhaftet worden. Viele Leute sammeln sich in Cappel vor der Polizeistation.

UPDATE: 18:00 Uhr: Inzwischen sind alle wieder frei! Sie wurden erkennungsdienstlich behandelt (ED), d.h. vermutlich Fotos und solche Sachen. Mehr später.

Voller Erfolg!

Die Vollversammlung am Mittwoch war enorm gut besucht (~1000 Studierende). Die Redebeiträge erklärten nochmal den Hochschulpakt und seine Auswirkungen. Anschließend rief der Bildungsstreik zu massiven Protesten gegen diesen auf, was von den Anwesenden sichtlich unterstützt wurde.

Dann gab es abermals ein kleines Intermezzo mit Matthias, der in den letzten Semestern auf jeder Vollversammlung auftauchte und versuchte die Sitzung mit Anträgen in die Länge zu ziehen. Oft hatten seine Beiträge auch das Ziel die Studierendenschaft zu spalten, was dieses Mal nicht gelang. Trotzdem waren die Diskussionen ermüdend, was dazu führte, dass am Ende nur noch ein Drittel der ursprünglich gekommenden verblieb.

Im Anschluss an die Vollversammlung gab es eine Spontandemonstration, die vom Hörsaalgebäude zum Wilhelmsplatz und durch die Oberstadt wieder zurück zog. Neben ungefähr 300 Studierenden waren auch mehr als ein Dutzend Polizeifahrzeuge im Einsatz, die für blinkende Beleuchtung sorgten. Auch ein aggressiver Hund war am Rudolphsplatz wieder zu sehen.
Die enorme Polizeipräsenz lässt sich nur dadurch erklären, dass die Polizei studentische Vollversammlungen weiterhin für eine Störung der öffentlichen Ordnung hält, da die BeamtInnen nicht spontan hinzukamen, sondern auf das Ende der Versammlung gewartet hatten.
Dies ist wiedermal ein Schlag ins Gesicht der Demokratie und der Selbstverwaltung.

----

Auch die Veranstaltung zu den Grauen Wölfen und ihren Strukturen war ein voller Erfolg. Der Hörsaal war rappelvoll und trotz anwesender FundamentalistInnen und organisatorischer Probleme verlief die Veranstaltung zu unserer Zufriedenheit.
Ein großes Lob hier nochmal an YXK, die die Veranstaltung organisiert haben!

Audiobeiträge zum Hochschulpakt

Auf die Kürze seien zwei Radiobeiträge empfohlen:
Im Deutschlandradio spricht eine Studentin an der FH Frankfurt.

Und die Fachschaft Politikwissenschaft hat einen Podcast zum Hochschulrat gemacht und erklärt alles sehr ausführlich.

Schönes Hören!

Inauguration und Vollversammlung

Morgen ist der Festakt zur Amtseinführung von Uni-Präsidentin Krause. Um 14.30 Uhr findet eine Kundgebung vor der Alten Uni statt. Es wird wohl kritische Worte zum Amt der Uni-Präsidentin an sich und zu Eva Hörmann-Kühne, die Landesministerin, die ebenfalls anwesend sein wird, geben.

Und am Dienstag, den 27.4. ist um 18:00 Uhr im Audimax Vollversammlung! Hauptthema wird der Hochschulpakt, also die 30 Millionen Euro Kürzungen sein. Leider fast zeitgleich mit der Grauen-Wölfe-Veranstaltung, bei der es auch unangenehme Gäste geben könnte.

Wir hoffen einfach auf zahlreiche aufmerksame Anwesenheit auf allen Veranstaltungen!

Mehr Infos zur Vollversammlung kommen noch!

Diese Woche geht’s los!

Zur Erinnerung: Morgen wird um 14:00 Uhr in einer öffentlichen Senatssitzung die Ankündigungen der kriminellen Landesregierung bezüglich des Hochschulpakts beschlossen. Die Gruppe um Roland Koch und Eva Hörmann-Kühne will ab 2011 den Universitäten 30 Millionen Euro weniger zukommen lassen. Das wird für Forschung&Lehre drastische Konsequenzen haben.
Weitere Themen werden die Grundordnung der Universität und der Umstand, dass eine Burschenschaft die Alte Uni für eigene Feierlichkeiten nutzen will, sein.

Ebenfalls morgen um 18:00 Uhr im Philipps-Bistro (Erdgeschoss der Mensa Erlenring) findet ein Treffen studentischer Vertretungen (Fachschaften, Senat, AStA, etc.) statt, bei dem es auch um den Hochschulpakt und die Frage, wie wir damit umgehen geht.

Am Donnerstag um 15:00 Uhr ist dann vor der Alten Uni eine Kundgebung, denn in der Alten Uni wird Frau Prof. Dr. Krause feierlich ihr Amt als Präsidentin antreten und die Kultusministerin (Eva Hörmann-Kühne) wird ebenfalls anwesend sein.

Kommt!

„Uni Brennt!“ – Das Buch

Uni Brennt CoverAuf der Besetzung der Universität Wien, die letzten Herbst begann (die mit dem Live-Stream), gab es auch die AG „Buchveröffentlichung“. Diese hat ihr Werk nun vollendet!

Das gut 300 Seiten dicke Buch enthält Artikel und Berichte von Studierenden, BesetzerInnen, MitarbeiterInnen und Profs über Bildung im Allgemeinen und ihre Ökonomisierung im Speziellen.
Zu kaufen gibt’s das Buch jetzt im regulären Buchhandel und auch der AStA hat ein Leseexemplar angeschafft.

Das Buch enthält Auseinandersetzung mit dem Begriff der Bildung, vollständiger Abdruck des Forderungskataloges von unsereuni.at, Bildungspolitik, Bologna, Verwirtschaftlichung der Universität, Lebenswelten von Studierenden und Lehrenden, Theoretisches und Atmosphärisches aus den (ehemals) besetzten Hörsälen.

Mehr Infos: Buchvorstellung auf unsreuni.at

Uni brennt!
Turia + Kant
318 S., 16 × 24 cm, EUR 24,-
Engl. Broschur
ISBN 978-3-85132-604-8

Rückblick: Bildungsproteste im März

don't panic -/> organize“  align=“center“/></p>
<p>Auf der Seite des <strong>International Students Movement</strong> findet ihr eine <a href=Auflistung der Bildungsproteste allein im letzten Monat März. Mit sehr vielen Videos.

Die Liste der erwähnten Länder ist wieder lang: Großbritannien, USA, BRD, Österreich, Südafrika, Philippinen, El Salvador, Ungarn, Frankreich, Katalonien, Niederlande, Indien und Kroatien.

Lachen mit/über/für den Bildungsstreik

Der Bildungsstreik 2009 ist zwar schon länger passé, trotzdem wollen wir euch zwei Videos aus und über ihn präsentieren, denn das nächste Protestsemester kommt mit großen Schritten. Und vielleicht ist ja auch die ein oder andere Inspiration enthalten, wie wir es (nicht) machen sollten.
Viel Spaß!

Video 1: Extra-3 „Wege in die Depression“
Das leider nur auf der extra3-Seite selbst:
extra3

Video 2: die heute show