Endlich tut sich was!

Der neue AStA kommt in Bewegung. Letzte Woche wurde endlich im StuPa der neue Haushalt verabschiedet, dass heißt die Gelder für die Projekte sind jetzt frei. Und viele linke Forderungen werden umgesetzt: Das Beratungsangebot des AStA wird weiter ausgebaut, so kommen zu den Sozial- und Rechtsberatungen auch noch eine Beratung für Hilfskräfte an der Uni und eine Schuldner_innen-Beratung hinzu.
Auch die Infrastruktur des AStA soll ausgebaut und mehr Studierenden zugänglich gemacht werden. Die Druckmaschine – inzwischen vierfarbig und bis zu DIN A3 – wird für alle studentischen Initiativen geöffnet: Jeden Donnerstag von 16 bis 18 Uhr. Dazu will der AStA mehr Ausleihbares anschaffen: Megaphone, Buttonmaschinen, Pavillons, etc. Diese sollen von Fachschaften und anderen politischen Studierendengruppen genutzt werden. Über weitere Neuerungen im AStA informieren wir euch ein andernmal.
Und mit ein bisschen Glück gibt es auch bald wieder ein von uns gefordertes AStA-Info in dem zeitnah direkt aus AStA und Referaten berichtet wird.